BAN-Strategietag: Teamarbeit mit Blick nach vorn

Alle Einrichtungen waren vertreten beim BAN-Strategietag am 04.07.2018. Mit kreativen Mitteln und Gesprächen in wechselnden Teams wurde an der Ausarbeitung unserer pädagogischen Pläne gearbeitet.
Es kamen nicht nur die Pädagog/innen und Leitungskräfte, die üblicherweise an den Architekturworkshops und Begleitausschusssitzungen teilnehmen. Vor Ort waren an  diesem besonderen Tag auch Vertreterinnen und Vertreter des regionalen Bildungsbüros der Stadt Köln, des Amtes für Schulentwicklung und Schüler/innen und nicht zuletzt Schüler- und Elternvertreter/innen. Eingeladen hatte die Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft (Bonn), die die BAN schon seit Jahren pädagogisch unterstützt in nun ihre Kölner Räumlichkeiten in der Oskar-Jäger-Straße zur Verfügung stellte.

Diskutiert wurden Themen wie: Welche spezifischen Stärken kann jede Einrichtung zur Kooperation beitragen? Wie können wir die Beteiligung von Eltern und Ehrenamtlern an BAN-Projekten und -Veranstaltungen erhöhen? Wie können wir ein konsequent kooperatives Betriebsmanagement sicherstellen, bei dem beispielsweise nicht jedes Material doppelt und dreifach in den Schränken liegt, sondern gemeinsam genutzt wird?

Aktuell werden die Ergebnisse zu den Workshops ausgewertet. Die vertiefende Diskussion und Bildung von Projektgruppen wird nach den Sommerferien angegangen. Die eigentliche Umsetzung braucht Zeit. „Wir sollten in den Zeitstrahl nicht zu viele Meilensteine hinein packen“, so Moderatorin Wiebke Lawrenz. Denn Unterricht geben und sich um die Kinder und Jugendlichen kümmern müssen die BAN-Pädagog/innen neben der ganzen Strategieentwicklung und Konzeptentwicklung ja auch noch…