So schön wird unsere Bildungslandschaft

Pädagog/innen und Leitungen aus allen vier Schulen, OGS-Einrichtungen und der künftigen Kita der BAN nahmen am vergangenen Montag an einer Führung über unsere BAN-Baustelle teil.
Die Besichtigung der Baustelle zwischen Gereonsmühlenturm und Kyotostraße wurde vom Architekturbüro Gernot Schulz im Auftrag der Stadt Köln durchgeführt. Sie zeigte die weit vorangeschrittenen Ergebnisse der Neubauten von Freinet-Schule Köln, FRÖBEL-Kita, Realschule am Rhein sowie den beiden Gemeinschaftsgebäuden „Mensa- und Ateliergebäude“ und „BAN-Studienhaus“.

Wie alle anderen freut sich das Hansa-Gymnasium-Köln sehr auf die Frischkost-Mensa und die neuen Atelier-, Musik- und Studienräume, die schon ab kommendem Frühjahr ihren Schüler/innen zur Verfügung stehen. Genau wie der Garten auf dem Gereonswall ist dies ein zusätzliches Plus für die Schule.

Die Sanierung des eigenen denkmalgeschützten Baus des Hansa-Gymnasiums Köln am Hansaring wird noch etwas dauern. Aber auch hier entstehen angenehme, moderne Gebäude, die den neuesten Erkenntnissen pädagogischer Architektur entsprechen und die Interimsräume in der Gereonsmühlengasse bald ergänzen werden.

Auffallend an den BAN-Gebäuden sind nicht nur die riesigen Fenster, die den Blick zum Park öffnen, sondern auch die Oberlichter und die teils schrägen Decken der Räume. Alles macht einen organischen, der umliegenden Natur angepassten Gesamteindruck.

Man kann sich gut vorstellen, wie die Räumlichkeiten in nicht allzu ferner Zukunft mit Leben erfüllt sein werden.

„Wir wollten die Zugänge zur Mensa und zum Studienhaus von allen Seiten offen halten“, so Architektin Raphaella Burhenne-de Cayres vom Architekturbüro. „Dies entspricht dem inhaltlichen Charakter der BAN als einem Bildungsdorf, in dem Groß und Klein gemeinsam lernen und das für ein offenes Miteinander und Chancengleichheit steht“.

Was Köln als Stadt ausmacht, das spiegelt sich auch in unserer Bildungslandschaft wider. Alt und neu fügen sich zu einem Ganzen zusammen, das einen ganz besonderen Charme hat und niemals langweilig ist.