Rückblick: Gemeinsamer Ausflug der Lesepaten und -kinder

SONY DSCKinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, die erst seit ein bis zwei Jahren in Deutschland leben, haben es oft nicht leicht, dem schulischen Unterricht zu folgen und auch aktiv mitzuarbeiten. Spielerisch ihre Deutschkenntnisse zu verbessern ist deshalb das Ziel des „Lesepaten“-Projekts der BAN. Wo im Schulalltag für die allgemeine Sprachförderung nur wenig Zeit ist, leisten die Ehrenamtler mit ihrem Engagement wertvolle Hilfe. In 2014 sind es bisher zehn Lesepatinnen und -paten, die sich jeweils für ein bis zwei Stunden wöchentlich mit ihrem „Lesepatenkind“ treffen. Es wird nicht nur zusammen gelesen, sondern auch über alltägliche Sorgen gesprochen und Spiele kommen zum Einsatz. Um die Paten in ihrer Rolle als Sprachmittler zu unterstützen, organisiert die Freizeitanlage Klingelpütz jedes Jahr eine Fortbildung sowie einen gemeinsamen Ausflug und stellt die entsprechenden Materialien zur Sprachförderung zur Verfügung.

In diesem Jahr führte der gemeinsame Ausflug die Lesepaten und „ihre“ Kinder, sowie die Projektkoordinatoren Bettina Dichant und Yan Ristau in das Kölner Schokoladenmuseum. Nach einer gemeinsamen Führung mit Probierstation am „Schokobrunnen“ ging es zum anschließenden gemütlichen Beisammensein und Essen in ein Brauhaus. Zwei Tage später fand die Fortbildung zum Thema „Lesementoren im Ehrenamt“ statt. Neben Grundzügen von Deutsch als Fremdsprache vermittelte eine Fachdozentin den freiwilligen Helfern Tipps zur Lernbedarfsermittlung und zu geeigneten Arbeitsmaterialien. Sowohl der Ausflug als auch die Fortbildung stießen auf ein reges Interesse: fast alle möchten in 2015 auch wieder dabei sein.

Interessenten am Lesepaten-Projekt wenden sich bitte an Yan Ristau von der Freizeitanlage Klingelpütz: y.ristau(at)klingelpuetz.jugz.de.

SONY DSC    SONY DSC
SONY DSC