Lesepatenausflug: Auf den Spuren der alten Römer

K1024_Gruppenbild von Herrn Müller_jiEinmal in jedem Jahr treffen sich  die ehrenamtlichen Lesepatinnen und -paten zu einem besonderen Erlebnis mit „ihren“ Kindern und Jugendlichen.
In diesem Jahr ging es auf eine Stadtführung der besonderen Art: „Köln unterirdisch“.  Insgesamt 14 Kinder und Jugendliche aus den drei BAN-Einrichtungen Freizeitanlage Klingelpütz, Freinet-Schule-Köln und der Realschule am Rhein stiegen gemeinsam mit zehn erwachsenen Lesepat/innen und Projektkoordinatoren hinab in den Untergrund unter dem heutigen Rathaus der Stadt Köln. Früher befand sich hier das Praetorium, ein prunkvoller Statthalterpalast des römischen Imperiums. Von dort aus ging es weiter, u.a. zu den historischen Römischen Abwasserkanälen. Ganz nebenbei erfuhren die Teilnehmer/innen jede Menge Spannendes zur römischen Geschichte Kölns. Nach der Führung gab es ein gemütliches Beisammensitzen in einer Pizzeria in der Altstadt. Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene konnten dort Ihren Hunger mit Pizza, Pasta und Eis stillen und sich über die bei der Führung gesammelten Eindrücke austauschen.
Organisiert wurde der Ausflug wie in jedem Jahr durch die Freizeitanlage Klingelpütz. Es war wieder ein tolles Dankeschön für die ehrenamtliche Arbeit und hat sowohl den Patinnen und Paten als auch ihren Schützlingen viel Spaß gemacht.