Kinder aus Freinet-Schule und Freizeitanlage Klingelpütz tanzten gemeinsam

Ein offenes Sommerferien-programm für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren gibt es in der Freizeitanlage Klingelpütz seit vielen Jahren. In diesem Jahr wurde es erstmals in einer Woche gemeinsam mit der Freinet- Schule-Köln organisiert.
In der letzten Woche der Sommerferien hatten die Kinder vormittags die Wahl

zwischen verschiedenen Kreativangeboten und Workshops: In und rund um den frisch renovierten Waggon im Klingelpützpark wurde gespielt, gebastelt oder genäht. Nach dem gemeinsam vorbereiteten Mittagessen fand täglich der mehrstündige Tanzworkshop in der Halle statt. Zwei Tanzpädagogen begleiteten die etwa 15 Jugendlichen bei der Erarbeitung einer gemeinsamen Performance. Dabei wurden nicht nur vorgegebene Schrittkombinationen eingeübt, sondern auch eigene Bewegungselemente in der Improvisation zu Musik ausprobiert und entwickelt. Die fertige Choreografie wurde schließlich am Freitag vor Eltern und Freunden in der Halle der Freizeitanlage Klingelpütz präsentiert (siehe Foto).