Ideenkonferenzprojekt: Erste-Hilfe-Kurs für Kinder

20151031_110655_jiWas tue ich, wenn sich jemand verletzt hat? Einen kostenlosen Kurs hierzu hatten sich die Schüler/innen der Freinet-Schule Köln gewünscht. Ausgerechnet am Halloween-Samstag, dem 31.10.2015, war es nun soweit.
Vor der Turnhalle der Dagobertstr. trafen 21 erwartungsfrohe Mädchen und Jungen auf eine kompetente Referentin des Deutschen Roten Kreuzes. Marija Cabrajec, Schulsozialpädagogin an der Freinet-Schule-Köln berichtet: „Nach einem Aufwärmspiel ging es los mit der Theorie: Welche Nummer wählen wir als Notruf? Wie erzählen wir, was passiert ist? Spielerisch übten die Kinder eine Notrufsituation. Dann ging es weiter mit dem Kennenlernen des Verbandskastens – was ist drin und wofür braucht man es? Dann wurde es spannend: Die Kinder taten sich paarweise zusammen zum  gegenseitig Verbinden. Sie bereiteten eine Wundkompresse vor, brachten ein Fixierband an Arm und Bein an und nutzten ein Verbandspäckchen für den Kopf. Das alles half gut gegen das Blut, das zum Glück nur in der Phantasie existierte…
20151031_120209_ji-neu
Als nächstes wurde die stabile Seitenlage erklärt und geübt. Und schließlich nach einer kurzen Trinkpause und begleitet von dem ein oder anderen Kichern wurde einmal die ganze Notsituation durchgespielt – von Notruf bis zur Verletztenversorgung.

Wie es sich für einen Halloween- Samstag gehört, versetzten die Kinder ihre Eltern beim Abholen dann in einen gehörigen Schreck: So viele verbundene Arme, Beine und Köpfe…! Am darauffolgenden Montag wurde das neu Erlernte stolz der ganzen Klasse präsentiert und es gab für jeden eine Urkunde.“ vollständiger Bericht