Ideenkonferenz-Projekt: Hip Hop und Videoclip-Dancing

„Hip Hop und Videoclip-Dancing“- dieses Projekt der BAN Ideenkonferenz fand in den vergangenen Monaten in der Freizeitanlage Klingelpütz statt. An zehn Terminen studierte ein Choreograph mit den sechs jungen Tänzerinnen von 12 bis 14 Jahren einen eigenen Hip Hop-Tanz ein. Nun wurde der Tanz an zwei verschiedenen Außen-Drehorten von einer erfahrenen Youtuberin gefilmt. Cornelia Woelki von der Freizeitanlage Klingelpütz berichtet: „Bei zum Glück nicht allzu kaltem Wetter fand zum Abschluss des Kurses der Drehtag statt. Die Mädchen hatten zuerst etwas Scheu vor der Kamera, da es für sie eine völlig neue Situation war, sich beim Tanzen filmen zu lassen. Doch nach kurzer Aufwärmphase saß die Choreographie. Die Mädchen waren sich hinterher einig, dass es viel Spaß gemacht hat und sie so etwas gern noch einmal machen würden. Jetzt ist die Neugier auf das fertige Video erstmal groß. Insbesondere, weil es nach Fertigstellung bei Youtube hochgeladen werden soll.“

Inzwischen ist das Video veröffentlicht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Musikvideo bei youtube

Das Projekt wurde aus Mitteln des BAN e.V., zusammen mit der Montag Stiftung für Jugend und Gesellschaft und der Freizeitanlage Klingelpütz mit der JuGZ gGmbH finanziert.
(Foto: Freizeitanlage Klingelpütz)