Besuch bei der Samba-Trommelgruppe der BAN

K1600_Samba 4Brasilianische Rhythmen in der Aula des Hansa- und Abendgymnasiums: da kommt Feierlaune auf – und Lust auf die Schull- und Veedelszöch 2018.
Am ersten Adventswochenende besuchte Carolin Pless vom BAN-Projektbüro die Samba-Trommelgruppe der BAN, um sich selbst vom Probenfortschritt zu überzeugen.

Verschiedene Generationen, männlich wie weiblich, schwingen hier mit Begeisterung die Stöcke. Von der mutigen Fünftklässlerin und dem wie ein Weltmeister trommelnden Teenager bis zur ausgeschlafenen Schülermutter hatten sich alle am Samstag morgen in der gemeinsamen Aula von Hansa- und Abendgymnasium eingefunden.

K1600_Karneval AG HansaSamstag morgen? Halb so schlimm, denn zur Stärkung bringt der projektverantwortliche Lehrer David Neumann gern mal Berliner für die hungrigen Trommler/innen herein. Und die stehen mit ihrem Engagement für den Schulkarneval am Wochenende auch nicht alleine da.

Im Keller des Hansa- und Abendgymnasiums arbeiten zeitgleich fleißige Eltern und Lehrer an der Gestaltung von Wagen und Kostümen für den Karneval im Februar 2018. Eine Mutter schwärmt: „Die Gemeinschaft hier ist so gut, dass sogar noch Eltern bei den Vorbereitungen helfen, deren Kinder gar nicht mehr an der Schule sind.“

Auch hat der Samstags-Trommel-Termin natürlich den Vorteil, dass kein Unterricht durch die hohe Lautstärke gestört wird. Spezielle Ohrstöpsel an einer Schnur gehören bei den Samba-Percussionisten nämlich zum Equipment und werden eigentlich nur bei mündlichen Absprachen (und fürs Essen) herausgenommen.

Daran, dass die verschiedenen Trommeln zusammen gut klingen, arbeitet allen voran der erfahrene Trommel-Trainer Thomas Sukiennik. Er entwickelt mit der Gruppe ein Arrangement, bei dem jede/r individuell nach Vorerfahrung und Instrument in die Rhythmusfolge eingebunden wird. Die vielen Breaks und Variationen bewirken dann später, dass es auf der kilometerlangen Zugstrecke nicht langweilig wird.

K1600_Samba 5

 Über die gemischte Zusammensetzung freut er sich: „Es sind einige Personen aus der BAN schon zum zweiten oder dritten Mal dabei. Die anderen lernen recht schnell. Erstaunt hat mich eine Familie, die von der Freinet-Grundschule zu uns gestoßen ist. Ihre Tochter besucht erst die zweite Klasse und kommt entgegen üblicher Mindestaltersgrenzen sehr gut mit. Nun wäre es noch toll, wenn künftig weitere Mitstreiter/innen aus dem Abendgymnasium zu uns kämen.“

HINTERGRUND:
Die Samba-Trommelgruppe der BAN ging nach kurzer Pause als ein Ideenkonferenzprojekt seit November 2017 wieder an den Start. Sie probt immer Samstags um 11.11 Uhr in der Aula des Abend- und Hansa-Gymnasiums in der Gereonsmühlengasse 4. Interessenten können sich melden bei David Neumann, david.neumann(at)hansa-gymnasium-koeln.de. Die Teilnahme ist kostenlos, Instrumente werden gestellt.