50 Jahre Realschule am Rhein – kompetent, fröhlich und kreativ

K1600_50 J RaR 5_jiAls am Samstag die Realschule am Rhein mit einem großen Schulfest ihren 50-jährigen Geburtstag feierte, war der Innenhof noch belebter als sonst. Lehrer/innen, Schüler/innen und Eltern trafen sich zum fröhlichen Miteinander. Schulleiterin Martina Frankenberger schilderte in ihrer Begrüßung die bewegte Geschichte der Schule, angefangen als reine Mädchenschule vor über 100 Jahren, die zwei Weltkriege überstand, bis hin zur heutigen Aufbaurealschule.
Das historische Gebäude blieb bis heute bestehen und ist von außen wunderschön, aber räumlich viel zu klein für die drei Schulen, die es inzwischen unter einem Dach beherbergt: die Aufbaurealschule, die Abendrealschule und die Freinet Grundschule Köln. Die Schulleiterin verlieh daher ihre Hoffnung und Vorfreude auf das neue Gebäude Ausdruck, in dem ab 2018 der Unterricht stattfinden wird: im Grünen und dennoch zentral am Hansaring gelegen, mit einzigartiger Architektur. Die Schule wird erweitert und künftig auch Schüler/innen ab der 5. Klasse begrüßen. Carolin Pless von der Bildungslandschaft Altstadt Nord bekräftigte in ihrem Grußwort, warum es sich lohnt, sich auf diesen Umzug zu freuen und gab die Bühne frei für das Tanzprogramm.
K1600_50 J a R 7Danach durften die Gäste von Stand zu Stand schlendern.
Im Dunkelcafé konnte man mit verbundenen Augen seine Sinne schulen. War da Zimt oder doch eher Kakao zu riechen? War da wirklich ein kleines Einhorn zu fühlen? Es fiel den meisten nicht so schwer, sich den Schülern anzuvertrauen, die die Besucher mit verbundenen Augen durch das Café geleiteten. Wer nun von der Erfahrung in völliger Dunkelheit nicht genug bekommen konnte, ging noch weiter zum Bewegungsparcours mit Hindernissen in der Turnhalle – auch hier war es ein unfallfreier und unterhaltsamer Gang, allerdings auf allen Vieren.
K1600_50 J a R 2Unter freiem Himmel auf dem Schulhof herrschte beschwingte Atmosphäre, denn nach den SamBANos sorgte die „Lebendige Musicbox“  für den richtigen Groove und gab Hits aus 30 Jahren Musikgeschichte wie „Smells like Teen Spirit“ und „Einmal um die Welt“ zum Besten. Außerdem hörte man den ein oder anderen herzhaften Lacher von Festgästen beim Betrachten der „Lehrer an ihrem eigenen ersten Schultag“-Fotos bei dem entsprechenden Wer ist Wer?-Quiz oder den lustigen Pädagogengesichtern des Ballwurf-Spiels.
K1600_50 J_Realschule a R_1Das eigene Gesicht verschönern und als Gemälde mit nach Hause nehmen, konnte man hingegen am Pop-Art-Stand. Auf dieser lebendigen 50-Jahrfeier gab es noch weitere Attraktionen wie z.B. eine Tombola, bei der jedes Los gewinnt und die Möglichkeit, am Computer einen eigenen Film zusammenzustellen. Kurz: Mit diesem Fest hat die Realschule am Rhein mal wieder gezeigt, was ihre Schüler/innen alles auf die Beine stellen können. Und wie gut ihr Verhältnis zu Lehrerinnen und Lehrern und dem Sozialpädagogen-Team ist, die sie zuverlässig unterstützen bei der Entfaltung ihrer Kreativität und Fähigkeiten – an diesem und allen anderen Tagen.
(Fotos: Carolin Pless)K1600_50 J RaR 4