Pressespiegel

18.08.2016 Kölnische Rundschau:
Schule der Zukunft: Bildungslandschaft mit fünf Ecken
(von Martina Windrath)
Zum kompletten Artikel auf den Seiten der Kölnischen Rundschau
Hier ein Auszug:
71-103951243--null--17-08-2016-18-20-33-197-Köln – Die Bildungslandschaft wächst am Klingelpützpark. (…) Mit etwas Fantasie kann man sich schon die einmal hellgrau verklinkerten, teilweise begrünten Gebäude vorstellen. Die Schule der Zukunft nimmt zusehends Gestalt an. Fünfeckig. Die Bildungslandschaft Altstadt Nord, kurz BAN, ist ein Modellprojekt mit einem Investitionsvolumen von insgesamt rund 81 Millionen Euro. (…)
Die Stadt Köln mit dem Amt für Schulentwicklung sowie der Gebäudewirtschaft arbeitet eng zusammen mit der Montag Stiftung, den Einrichtungen rund um den Klingelpützpark sowie externen Beratern. Mit der Fertigstellung der sukzessive entstehenden Bildungslandschaft wird 2021 gerechnet. (…)

„Wir mussten sehr innovativ in den neuen Schulbau einsteigen“, sagt Martina Harr mit Blick auf die großen Herausforderungen, die „BAN“-Idee umzusetzen. Wegen ganz anderer Anforderungen habe es „viel Abstimmungsbedarf“ gegeben. „Es ist ein sehr spannender Prozess, und wir sind stolz auf das Projekt“, pflichtet ihr Gräbener bei. Ein großer Erfolg sei es auch, dass das zukunftsweisende Modell nun Schule für den gesamten Schulbau in Köln macht (…)
71-103954155--null--17-08-2016-18-20-33-197-Wie das aussehen kann, sieht man allmählich auf dem Baufeld B (Wettbewerbsgebiet) am Klingelpützpark. Dort entstehen gerade die zwei- bis viergeschossigen Ensembles nach Entwürfen von „gernot schulz: architektur“. Die Einheiten fassen je drei Klassen zu einer Art Bildungshaus zusammen. Mit Platz für Teamarbeit, Projekte im Klassenverband ebenso wie offenen Zonen für alle, Lehrerarbeitsplätze, Küche und Sanitärbereich. „Möglich werden so flexible Unterrichtswechsel und Nutzungen“, sagt Gräbener. Die Kunst sei außerdem, bei größerem Raumbedarf auf begrenztem Platz den Kostenrahmen einzuhalten. Die „BAN“ werde unter dem Strich „nicht teurer als der klassische Schulbau“ sein – so das Versprechen.
(…)
Das Herzstück der „BAN“ ist das dreigeschossige Studienhaus samt Bibliothek, Selbstlernzentrum, Seminarräumen. Ein Weg erschließt vom Gereonswall und von der Kyotostraße aus den Komplex. Er wird einmal allen insgesamt rund 2000 Schülern, Jugendlichen und Lehrern offenstehen. Später sollen sich Jugendliche und Kinder im Herzstück der Anlage – dem Studienhaus – wohl fühlen.

„Hier ist die große Freitreppe“, weist Architektin Burhenne de Cayres auf einen Hingucker im Zentrum hin (…).


13.06.2016 Kölnische Rundschau:
Kölner Schulen: Die Lernlandschaft ersetzt das Klassenzimmer
(von Thorsten Moeck)
Zum kompletten Artikel auf den Seiten der Kölnischen Rundschau
Hier ein Auszug:
transparente-raeumeKöln – Lehrern dürfte es künftig schwer fallen, störende Schüler mal kurz vor die Tür zu schicken. Wenn der neue „Planungsrahmen für pädagogische Raumkonzepte“ beschlossen wird, den die Stadtverwaltung am Montag vorgestellt hat, wird es das herkömmliche Klassenzimmer nicht mehr geben. Ersetzt werden sollen sie durch sogenannte Cluster, also flexiblen Raumgruppen, und Lernlandschaften. Als „Meilenstein“ bezeichnet Ulrike Heuer, Leiterin des Schulverwaltungsamts, das Konzept. Durch den neuen Planungsrahmen will die Stadt vor allem den Schulneubau beschleunigen, denn derzeit dauert es mitunter zehn und mehr Jahre von der Planung bis zur Fertigstellung. „Wir wollen zügig, qualitätsvoll Schulraum schaffen“, sagt Schuldezernentin Dr. Agnes Klein, die kürzlich in München ein Gymnasium besichtigt hat, das nach ähnlichen Kriterien gebaut worden ist. „Münchener Lernhäuser“ nennt sich das Konzept in der bayerischen Landeshauptstadt, in Hamburg tragen die Schulbau-Kriterien den Titel „Tor zur Welt“.
bildung(…) In drei bis sechs Monaten soll künftig ein Raumkonzept für neue Schulen auf den Weg gebracht werden. Die Schulen haben Mitspracherecht, aber: „Wir werden Standards vorgeben. Die sehr individuellen Wünsche der Schulen werden sich nicht mehr umsetzen lassen“, erklärt Ulrike Heuer. Ist ein Bauplan beschlossen, soll künftig nichts mehr verändert werden, so die Maxime der Stadt. (..) „Wir werden eigene Schwerpunkte setzen, unsere Leitlinien dienen vielen anderen Städten als Orientierung“, berichtet Heuer. Erarbeitet wurde das neue Konzept in der „Bildungslandschaft Altstadt Nord“, die Universität war beteiligt, mit Geld der „Montag Stiftungen“ seien Experten hinzugezogen worden. In den neuen Helios-Schulen (Sülz) seien bereits viele neue Ideen umgesetzt worden, die Klassenräume seien anders geschnitten.

„Ideologische Scheuklappen ablegen“
Auch das Hansa-Gymnasium wird nach seiner Sanierung über Lernlandschaften verfügen. (…) „Es wird mehr Platz für die Arbeit in kleinen Gruppen geben“, sagt Walter Heilmann, ehemaliger Leiter der Grundschule Am Rosenmaar in Höhenhaus. In neuen Schulen soll auf die klassischen Flure ganz verzichtet werden. Auch eigene Räume für den Ganztag werde es nicht mehr geben.

„Wenn wir die wachsende Stadt zügig mit Schulen versorgen wollen, müssen alle ihre ideologischen Scheuklappen ablegen“, fordert Baudezernent Franz-Josef Höing. Aus den Fraktionen gab es einhellig Lob für das neue Konzept. (…)
(Fotos: Entwürfe der Architekten IAA und Gernot Schulz, Stadt Köln)

23.03.2016 Kölner WochenspiegelCCF12042016_00000_ji

09.02.2016 Kölner StadtanzeigerBaugrube_ji

05.01.2016 Kölnische Rundschau
Hiphopmpop_ji

03.12.2015 Kölnische Rundschau Mode made by BAN_ji

15.10.2015 Kölner Stadtanzeiger

Kochkurs SchnackertzCCF09092015_00003_ji_ji

Spatenstich_kstapresse 2015 spatenstich_ji

Kölner Wochenspiegel, 16.06.2015 umzug_ji

Kölnische Rundschau, 26.05.2015 – Alte Flurschule öffnet Türen

Hansa Flurschule umbau_ji

Kölnische Rundschau, 10.03.2015K1024_2015 Ideenkonferenz_ji

Kölnische Rundschau, 06.01.2015 K1024_2014 HipHop Abschluss_ji

Kölnische Rundschau, 05.01.2015

Kölner Stadtanzeiger_Jan 2015_ji

Kölnische Rundschau, 30.12.2014

K1024_Kinderslam_ji_ji

Kölner Stadtanzeiger, 23.12.2014 poetry kinder_ji

Kölner Stadtanzeiger, 04.12.2014

K1024_Poetry dezember_ji

Kölner Wochenspiegel, 26.11.2014

Wochenspiegel_Slam_ji

Kölner Stadtanzeiger, 24.06.2014 K1600_2014 KSta Summer Cup_ji

Kölner Stadtanzeiger, 15.07.2013 KSta 15.07.2014 Neubau_jiKölnische Rundschau, 14.02.2013 Zeitungsartikel_HipHop meets Pop