Jetzt anmelden zum Summer Cup der BAN am 22.06.2017, ab 14 Uhr

130614_SC14_foto a.lepperhoffDie Vorbereitungen für den diesjährigen Summer Cup der BAN laufen auf Hochtouren: T-Shirts für ca. 100 Schülerinnen und Schüler werden bedruckt, die Medaillen bestellt und das gemeinsame Grillen organisiert.
Ein besonderes Highlight des für alle offenen Rahmenprogramms ist in diesem Jahr der Zirkusworkshop für Kinder und Jugendliche auf der Wiese des Klingelpützparks. Aus dem Jugendzentrum in Weiß kommen zwei geschulte Pädagog/innen und bringen Jonglagegeräte, Akrobatik-Leitern und andere interessante Dinge für kleine und große Geschwisterkinder und Parkbesucher/innen mit. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht aber wie jedes Jahr der Sport: In einrichtungsgemischten Mannschaften treten die angemeldeten Kinder und Jugendlichen im Street Soccer und im Street Basketball gegeneinander an.
Die Mannschaften werden von unseren Sportlehrern eingeteilt nach den Juniors (8 bis 11 Jahre), den Youngsters (12 bis 14 Jahre) und den Seniors (ab 15 Jahre). Grundschüler/innen spielen bei diesem Turnier zusammen mit Fünftklässler/innen, Hanseaten und mit Schülerinnen und Schülern der Realschule am Rhein oder der Freizeitanlage Klingelpütz. Sogar Mädchen und Jungen spielen Seite an Seite.
Das Turnier soll nicht nur dem sportlichen Spaß und Kräftemessen dienen, sondern auch dem Kennenlernen der Kinder und Jugendlichen untereinander. Und somit auch dem Abbau von Vorbehalten zwischen unseren verschiedenen Einrichtungen. Denn ab Mitte bis Ende 2018 werden wir in unsere neuen Gebäude am Rand des Klingelpützparks einziehen und uns Räume teilen.
Das Turnier beginnt am Donnerstag, 22. Juni um 14 Uhr im Klingelpützpark. Check In der Sportler/innen mit T-Shirt- und Getränkeausgabe ist um 13.15 Uhr im Park. Die Preisverleihung startet ab 17 Uhr.
Wer sich für das kostenlose Sportturnier der Bildungslandschaft Altstadt Nord e.V. anmelden möchte, kann dies noch bis zum 9. Juni 2017 tun. Die Sportlehrer Alexander Karim, Georg Jansen, Andre Röger sowie die Sopzialpädagog/innen Kira Berendonk, Lioba Brosch, Tobias Steiner und Maarten Vangellekom verfügen über entsprechende Anmeldelisten.  Achtung: die Plätze sind begrenzt, also nicht zu lange Zögern!