Inspirierende Lernlandschaften: Exkursion nach Holland

Auf Einladung der IAA Architecten konnten sich am 7. April 2014 über 30 Lehrerinnen und Lehrer des Hansa- und des Abendgymnasiums von der Qualität niederländischer Schularchitektur überzeugen. Erik Workel und sein Team präsentierten der Delegation gleich drei verschiedene Schulbauten, die sie in der Vergangenheit mit Bravour gemeistert haben: Das Schulzentrum PP4 in Zutphen für Schüler zwischen 4 und 12 Jahren,  das Hengeloer Berufsschulzentrum ROC Van Twente mit seinen gigantischen Ausmaßen in einer alten Eisengießerei und den Stadtcampus der Fachhochschule Saxion in Enschede. Die drei Bauten boten eine kontrastreiche Szenerie für die Gedanken, wie denn wohl die zukünftigen Entwürfe der IAA-Architecten für das Hansa-Gymnasium aussehen werden: mit transparenten Schiebetüren, viel Tageslicht und Leseecken wie in Zutphen? Mit grandioser Verbindung zwischen alter und neuer Architektur wie in Hengelo? Und mit großen Vitrinen für Schülerarbeiten, kleinen Besprechungsräumen und Dachterrasse wie in Enschede? Die weiteren Planungen werden es zeigen.

Mehr Informationen über die IAA Architecten